---  Aktive / Presseberichte zu den Spielen vom Sonntag!  ---     
     ---  9. Bonnfinanz-Cup / Anmeldungen Stand 14.10.2019!!  ---     
07441/6256 Homepage

Aktive / Presseberichte zu den Spielen vom Wochenende!

Fußball-Bezirksliga Die Spvgg Freudenstadt wacht nach 25 Minuten in Dornhan auf und gewinnt das Spitzenspiel mit 4:2. TSF-Spieler Paul Röll sieht die Rote Karte.


Michael Haas muss sich gestern wohl wie einst Lothar Matthäus gefühlt haben. Der Bayern-Spieler rastete im November 1994 in einem Interview nach einem 2:2 gegen den Karlsruher SC völlig aus und sprach von einer "Frechheit", einer "Sauerei" und einem "Beschiss".


Zum Glück musste der Dornhaner Haas nach dem Abpfiff nicht zu einem Interview antreten, dennoch stampfte er wutentbrannt vom Platz und polterte los: "Ein Skandal, so etwas habe ich noch nie erlebt."


Im Blickpunkt der Kritik stand Schiedsrichterin Kerstin Holzmayer (Tübingen), die sich den Unmut - vor allem der Dornhaner - mit strittigen Entscheidung eingehandelt hat. Kurz vor dem Abpfiff schickte sie Nachwuchsspieler Paul Röll mit direkt Rot vom Platz. "Er soll einen Freudenstädter Spieler geschubst haben. Ich habe aber nichts gesehen", klagte TSF-Trainer Andreas Rath nach dem Spiel.


Für Rath war dann schnell klar, warum seine Mannschaft nach einem guten Beginn aus dem Tritt kam. Zum einen, weil in der 11. Minute Spieler Florian Siegel aus sieben Metern freistehend nicht das 1:0 gemacht hat und zum anderen, weil auf der anderen Seite vor allem der Elfmeter, der dann zum 2:0 führte - keiner war. Doch zunächst köpfte Nico Bertiller (32.) nach einer Ecke von Matthias Ade das 1:0.


Dann kam es zur ersten strittigen Entscheidung: Im Zweikampf soll TSF-Spieler Alexander Günthner Matthias Weimer gefoult haben. Die Schiedsrichterin war sich wohl selbst nicht ganz sicher und hatte erst nach gefühlten zehn Sekunden doch auf den Punkt gezeigt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Ade sicher. Als nach dem Wechsel die Freudenstädter dann durch Sven Kläger auf 3:0 erhöhten, schien die Partie frühzeitig entscheiden. Aber die Dornhaner gaben nicht auf und kämpften weiter. Hoffnung keimte auf, als Simon Minet (53.) per Abstauber verkürzte.


Rath trieb seine Jungs immer wieder lautstark nach vorne. In der 60. Minute hätte Julian Haas fast mit einem Drehschuss aus 20 Meter Erfolg gehabt. Doch der Ball ging nur gegen den Pfosten. Zehn Minuten vor Spielende sorgte dann Freudenstadts Spieler Alessio Weimer für die Entscheidung. Er verarbeitete einen Pass von Alieu Camera perfekt und schoss sicher zum 4:1 ein. Zwei Minuten vor Spielende konnte Julian Haas per Kopf nur noch verkürzen. Ein Zuschauer spottete von außen: "Jetzt habt ihr es im Griff!"


Hatten sie natürlich nicht und auch die Tabellenführung musste Dornhan nach der Niederlage an Freudenstadt abgegeben. Das Team führt die Tabelle nun mit 10 Punkten an. Dornhan ist Zweiter mit nunmehr neun Zählern. Nach dem Spiel war Spvgg-Coach Narcis Nahodovic überglücklich: "Nach dem schlechten Beginn haben wir uns gesteigert und am Ende auch verdient gewonnen. Ich bin sehr zufrieden mit meiner Mannschaft."

 

--------------------------------------------------------------------------

 

SV Betzweiler-Wälde - Spvgg Freudenstadt II 4:1 (3:1). Torjäger Philipp Schaible (21.) und der bestens aufgelegte Spielertrainer Marc Alle (28.) schossen ein beruhigendes und recht frühes 2:0 für Betzweiler-Wälde vor 120 Besuchern heraus, ehe Aron Ferrazzao aus der Distanz auf 1:2 für die Freudenstädter Zweite verkürzen konnte (35.). Doch der überragende Marc Alle stellte wenig später mit seinem zweiten Treffer zum 3:1 den alten Abstand recht schnell wieder her (39.). Bei Freudenstadt zeigte sich deutlich, wie sehr der kurz vor dem Spiel wegen Verletzung noch ausgefallene Spielertrainer und Torjäger Dominik Graf seinen Farben gefehlt hat. So blieben die Freudenstädter nur bei Standardsituationen gefährlich, ansonsten freilich hatte Betzweiler-Wälde die Partie jederzeit im Griff und brachte so dem Tabellenführer die erste Saisoniederlage bei. Dennoch bleiben die Freudenstädter (noch) ganz oben.

 
Social Media
 

 

Facebook

Instagram

 

 

           

 
 
100 Jahre Spvgg
 
 
 
Sponsoren
 

Stadtwerke   JR                                      

     SMK

 

weitere Partner...

 
 
Kontakt
 

Spvgg Freudenstadt

Rainer Finkbeiner

Gottlieb-Daimler-Str. 71

72250 Freudenstadt

 

 E-Mail:

 
 
Jetzt Mitglied werden!
 

Na, Lust bekommen? Wir würden uns freuen, Sie als  neues Mitglied im SVF begrüßen zu dürfen! Einfach den Antrag downloaden, ausfüllen und uns zukommen lassen.

 

Mitgliedsantrag Download

 

 
 
Sponsoring
 

Interesse geweckt?

 

Weitere Informationen finden sie >hier<