---  Schmalz Cup abgesagt!!  ---     
     ---  AH / SpVgg I gewinnt Turnier in Glatten!  ---     

Aktive / Sieg und Niederlage / Presseberichte zu den Spielen vom Sonntag / Südwest Presse!

Gündringen – Freudenstadt     1:0 (1:0).

Tore: 1:0 (25.) Heinrich.

SV Gündringen: Tost, Asch, Braun, Kaya (56. Garcia), Kiefer, Carl (86. Saturno), Steeb (75. Kiefer), Lohrer (81. Brecht), Heinrich, Grosspietsch, Papp.

Spvgg Freudenstadt: Höck, Seifert (72. Barkin), Fahrner, Celikkol, Lisicar (75. Waidelich), Süzgec, Schaber (65. Odenbach), Wurster (59. Weimer), Bensch, Ade, Camara.

 

Ein Elfmeter brachte die Entscheidung. Während Freudenstadt das spielstärkere Team war, wusste sich Gündringen durch kämpferische Elemente zu wehren. So auch, als Andreas Papp die Freudenstädter tief in der eigenen Hälfte im Spielaufbau stören konnte, den Ball eroberte und im Sechzehner zu Boden gerissen wurde. Folgerichtig zeigte Referee Kai Wiessner auf den Punkt. Besagten Elfmeter verwandelte Leon Heinrich sicher unten links. Gündringen hätte sogar noch erhöhen können, doch scheiterte Paul Lohrer an Co-Spielertrainer Michel Höck im Freudenstädter Tor (37.). In Durchgang zwei versuchten die Gäste dann noch einmal alles, richtig zwingend wurden sie allerdings nicht. Gündringen stand hinten sicher und ließ bis zum Abpfiff nichts mehr zu. „Wir haben das gut gemacht und kaum Chancen zugelassen“, so der zufriedene SVG-Coach Patrick Gunesch.

 

-------------------------------------------------------------------------

 

Hallwangen – Freudenstadt II     1:3 (1:1).

Tore: 1:0 (13.) Konstantin Krej, 1:1 (28.) Marco Köhrer, 1:2 (67.) Timon Fink, 1:3 (83.) Gaetano Kacar.

 

Nichts zu erben hatte die SG Hallangen gegen die Freudenstädter U 23 und das Team von Thomas Buhl und Raphael Klimesch kommt im bisherigen Rundenverlauf einfach nicht in die Gänge. Zwar brachte der wieder einmal gut aufgelegte Konstantin Krej die Hallwanger zunächst mit 1:0 in Front (13.), doch die Gäste konnten durch Marco Köher noch vor der Pause zum 1:1 egalisieren (28.). Timon Fink brachte die Kurstädter vor 200 Besuchern nach dem Wechsel mit seinem Tor zum 2:1 (67.) in die Erfolgsspur und Gaetano Kacar machte mit seinem 3:1 für Freudenstadt II (83.) dann alles klar.

 

 
Fanshop / Social Media
 
 
 
100 Jahre Spvgg
 
 
 
Sponsoren
 

Stadtwerke     1                     

     SMK  

 

weitere Partner...

 
 
Kontakt
 

Spvgg Freudenstadt

Rainer Finkbeiner

Gottlieb-Daimler-Str. 71

72250 Freudenstadt

 

 E-Mail:

 
 
Jetzt Mitglied werden!
 

Na, Lust bekommen? Wir würden uns freuen, Sie als  neues Mitglied im SVF begrüßen zu dürfen! Einfach den Antrag downloaden, ausfüllen und uns zukommen lassen.

 

Beitrittserklärung / SEPA-Laschriftmandat

 

 
 
Sponsoring
 

Interesse geweckt?

 

Weitere Informationen finden sie >hier<